Energiemanagement

Warum Energiemanagement?

Es gibt eine ganze Reihe von guten Gründen, sich im Unternehmen mit dem Thema Energie zu beschäftigen:

  • Geringere Umwelt- und Ressourcenbelastung
  • Senkung der direkten und indirekten Kosten
  • Niedrigere Steuern (§10 StromStG, §55 EnergieStG, SpaEfV)
  • Besseres Image des Unternehmens

Der erste Schritt in ein Energiemanagement ist für viele Unternehmen ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1, welches im Wesentlichen einer energetischen Bestandsaufnahme entspricht.

Die Einrichtung und Aufrechterhaltung eines (zertifizierten) Energiemanagement-systems nach ISO 50001 ist dann oftmals der zweite Schritt. Dieser bringt jedoch nicht nur bei der anfänglichen Implementierung, sondern auch durch die Zielsetzung der kontinuierlichen Verbesserung fortlaufend neue Herausforderungen mit sich.


Mein Angebot

Energieaudits

Durchführung von Energieaudits nach DIN EN 16247-1 oder im Rahmen eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001.

Energiemanagementsystem nach ISO 50001 (EnMS)

Unterstützung des Energiemanagement-Teams bei der Einrichtung und Aufrechterhaltung eines EnMS, zum Beispiel durch:

  • Einführende und/oder begleitende Schulungen
  • Energieberatung
  • Auf die Zertifizierung vorbereitende Audits / Begleitung interner Audits
  • Erstellung einer geeigneten Dokumentenbasis
  • Einrichtung der notwendigen Prozesse (z.B. zur Erfassung der Energieverbräuche)
  • ...

Die Erfahrung zeigt dabei, dass einige Themen in einem EnMS die Unternehmen vor größere Herausforderungen stellen und nicht selten kritisch für einen erfolgreichen Start bzw. ein Fortbestehen des Systems (auch hinsichtlich der Zertifizierung) sind.

Speziell diese kritischen Aspekte haben zur Entwicklung des BESSA-Konzepts geführt, um meine Kunden hier zielgerichtet unterstützen zu können.